Sie sind hier: Home / Aktuelle Nachrichten / 2018 / 03 / Ehrungsabend
Diese Seite vorlesen:

Ehrungsabend der Stadt Wiesloch

Thomas Erni bekommt von OB Elkemann die Ehrenplakette überreicht.

Um das Engagement besonders aktiver Bürgerinnen und Bürger, die sich Verdienste um Gesellschaft und Gemeinschaft erworben haben, zu würdigen, fand am Donnerstag, 8. März 2018, im Großen Ratssaal des Rathauses der Ehrungsabend der Stadt Wiesloch statt.

„Dem aufmerksamen Gast wird heute nicht entgehen: es handelt sich quasi um eine exklusive Veranstaltung des DRK“, so Oberbürgermeister Dirk Elkemann bei seiner Begrüßung. Dies läge nicht daran, dass sonst niemand würdig erschiene, geehrt zu werden, die Gründe seien eher andere:
Bei einigen Kandidaten war sich die Jury zwar einig, dass eine Ehrung angebracht wäre, doch die Vorgabe der Ehrungsrichtlinien waren – noch – nicht erfüllt. Andere Kandidaten wären aber so „bescheiden“ gewesen, dass sie sich nur in einem anderen, kleineren Kreis ehren lassen wollten, oder gar ganz auf eine Ehrung verzichteten. „Diesen möchte ich von hier aus zurufen: eine falsche Bescheidenheit! Sie sind die Leuchttürme unserer Gesellschaft, die anderen ein Beispiel geben und inspirieren können“, so das Stadtoberhaupt voll Stolz. Insofern hofft der Oberbürgermeister auch künftig auf viele neue Vorschläge für Ehrungen.

Der Reigen der diesjährigen Ehrungen wurde aber mit der Verleihung der Ehrenplakette der Stadt Wiesloch eröffnet, die im Jahr 2018 an Thomas Erni verliehen wurde . Ein Vollblutrotkreuzler, der den Rotkreuzgedanken lebt und seit 20 Jahren Mitglied im DRK Ortsverein Wiesloch ist. > Zur Vita (84,2 KB).

OB Elkemann würdigt die ehrenamtlichen Tätigkeiten von Thomas Erni.
Laudatio von Diemut Theato vom DRK-Kreisverband.

 
An diesem Abend konnten aber auch 24 treue Blutspenderinnen und Blutspender geehrt werden, die mit ihren zahlreichen Spenden mithelfen, das Leben von vielen Menschen zu retten. „17 sind heute auch anwesend, darunter Ehrungen für 1 x 50 Spenden, 1 x 75 Spenden, 1 x 100 Spenden! Eine tolle Leistung!“, so der Oberbürgermeister.
Sein besonderer Dank gehe natürlich an die Blutspenderinnen und Blutspender. Durch Ihre freiwillige Spende können Menschenleben gerettet werden. „Sie spenden Ihr Blut, ohne zu wissen, wem Sie damit helfen werden. Und Sie geben eine ganz besondere Flüssigkeit – Ihr Blut, Ihren „Lebenssaft“ – den der Mensch noch immer nicht in der Lage ist, trotz aller Technik, künstlich herzustellen.“

Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom Cello-Duo Henrik Srama und Christoph Gade, Musikschule Südl Bergstraße, aus der Cello-Klasse von Frau Köhnke.

Ehrung zahlreicher Blutspenderinnen und Blutspender.
Musikalische Gestaltung des Abends durch das Cello-Duo Henrik Srama und Christoph Gade.