Sie sind hier: Home / Aktuelle Nachrichten / 2018 / 02 / Auftakt
Diese Seite vorlesen:

INSEK 2030 Auftaktveranstaltung und Bürgerworkshops

Logo INSEK Wiesloch 2030+

Bürgerbefragung 2017:  sehr gute Beteiligung und aussagekräftige Ergebnisse. Die Stadt Wiesloch arbeitet mit dem Institut für Stadtplanung und Sozialforschung „Weeber+Partner“ an der Erstellung eines integrierten Stadtentwicklungskonzepts (INSEK).

„Mir ist es ein großes Anliegen mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam für künftige Stadtplanungs-Aufgaben auch über den Tellerrand hinaus zu schauen“, so Oberbürgermeister Dirk Elkemann. Es gelte im gesamten Stadtentwicklungskonzept Rahmenbedingungen festzulegen, die dann Grundlage für weitere Planungsschritte städtebaulicher Art sind, „wir müssen abstrakte Fragestellungen vor die Klammer ziehen, um in der konkreten Situation nicht immer wieder von vorne anfangen zu müssen.“ Die Themenfelder Wohnen und Wohnumfeld, Gewerbe, Mobilität, Stadtmarketing und Tourismus, Bildung und Soziales, werden hierbei im Besonderen berücksichtigt.
Um die Bürgerinnen und Bürger umfassend in den Planungsprozess einzubeziehen, wurde bis Anfang diesen Jahres eine Bürgerbefragung durchgeführt. Der schriftliche Fragebogen umfasste zehn Seiten mit ca. 60 Fragen. Alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren wurden mit einem persönlichen Anschreiben des Oberbürgermeisters eingeladen, an der Befragung teilzunehmen. Insgesamt wurden 22.502 Briefe verschickt. Die Befragung war mit einem persönlichen Zugangscode online auszufüllen, bei Bedarf konnte alternativ auch ein schriftlicher Fragebogen angefordert werden.

An der Bürgerbefragung haben sich 2.754 Personen beteiligt. In 2.605 Fällen wurde der Fragebogen online ausgefüllt (94,6%), in 149 Fällen als Papierfragebogen (5,4%). Dies entspricht einer sehr zufriedenstellenden Beteiligungsquote und absolut einer sehr hohen Fallzahl. Der Abgleich mit demografischen Merkmalen zeigt, dass die Ergebnisse der Umfrage ein aussagekräftiges Meinungsbild aller Wieslocher Bürgerinnen und Bürger ergeben.

Das Institut „Weeber+Partner“ konnte in einem ersten Auswertungsschritt bereits einige Ergebnisse präsentieren.
Wiesloch ist heute für die Teilnehmer der Umfrage vor allem ein familienfreundlicher Wohnort, aber auch eine idyllische Kleinstadt und eine historische Stadt. Für die Zukunft wünschen sich die meisten Befragten eine attraktive Einkaufsstadt und dass Wiesloch ein familienfreundlicher Wohnort bleibt. Zudem soll Wiesloch zukünftig ein guter Wirtschaftsstandort sein.

Die Innenstadt wurde überwiegend positiv bewertet. Dies betrifft unter anderem Sauberkeit, Ladenöffnungszeiten sowie Einkaufsmöglichkeiten und Warenangebot. Insbesondere das Angebot von Festen und Events wurde von 88% gut beurteilt. Interessant ist, dass die Bürger dem Busverkehr in der Fußgängerzone gespalten gegenüberstehen - 45 % empfinden diesen als störend, während 51% keine Beeinträchtigung der Aufenthaltsqualität sehen und 4% keine Meinung hierzu haben.
Zu erwarten waren die schlechten Bewertungen im Bereich Mobilität in Altwiesloch und Baiertal. Besonders die Fuß- und Radwege, der Verkehrsfluss sowie die überörtliche Anbindung mit ÖPNV in Baiertal und das Autofahren und Parken in Altwiesloch wurden schlecht bewertet. Die Kernstadt sowie Frauenweiler und Schatthausen hingegen schneiden überwiegend gut ab.

Natürlich müssen noch alle 60 Fragen ausgewertet und analysiert und hierzu die wichtigen Querverbindungen gesetzt werden, um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, die Rückschlüsse auf die Herausforderungen in der Stadtentwicklung aus Sicht der Bürgerinnen und Bürger zulassen. Nach dem Abschluss der Bürgerbefragung wird es nun ein Jugendforum, eine Auftaktveranstaltung mit der Präsentation der Ergebnisse der Umfrage und verschiedene Workshops in den Stadtteilen geben, bevor alle Ergebnisse dann im Sommer bei einer Vernetzungswerkstatt zusammengeführt werden.

„Am Ende soll eine Planung entstehen, die aussagt, wohin wir als Stadt Wiesloch städteplanerisch gehen wollen. Hinterlegt werden soll der Prozess mit konkreten Einzelmaßnahmen, die auch Finanzmittel enthalten“, so Oberbürgermeister Dirk Elkemann.

Machen Sie mit – kommende Termine

Fr., 02.02. Jugendforum im Ratssaal ab 16 Uhr
Do., 22.02. Auftaktveranstaltung im Palatin ab 19 Uhr

Bürgerworkshops - um Anmeldung wird gebeten:
Do., 19.04. Bürgerworkshop Baiertal im Bürgersaal
Do., 03.05. Bürgerworkshop Schatthausen im Feuerwehrhaus
Mo., 07.05. Bürgerworkshop Frauenweiler im Evang. Gemeindehaus
Di., 08.05. Bürgerworkshop Wiesloch im Ratssaal
Do., 17.05. Bürgerworkshop Altwiesloch im Bürgerhaus

Do., 12.07. Vernetzungswerkstatt
Aktuelle Infos auch online unter: www.wiesloch.de/pb/insek
Anmeldung zu den Bürgerworkshops unter stadtplanung@wiesloch.de

 

Facebook

Service

Baustellen

Link zur neu gegründeten Bürgergenossenschaft Wiesloch eG

buy local

Förderung der Bundesregierung

Ehrenamtsportal

Logo und Link zum Wieslocher Ehrenamtsportal

Onleihe

Mädchen mit Tablet und Hinweis auf den Start der Onleihe der Stadtbibliothek Wiesloch am 24.10.2014

Telefon 115

Telefon 115: montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr

Stadtbibliothek

Logo Stadtbibliothek

Metropolregion