Sie sind hier: Home / Aktuelle Nachrichten / 2018 / 09 / Car-Sharing
Diese Seite vorlesen:

Car-sharing jetzt auch in Schatthausen

Gruppenfoto bei der Übergabe des Autos.
Foto: © by H&B Pressebild Pfeifer

Manchmal braucht man schnell ein Auto, aber das eigene ist gerade schon unterwegs mit einem anderen Familienmitglied. Man muss aber nicht unbedingt ein zweites Auto anschaffen, um für diesen Fall gerüstet zu sein.

In Wiesloch gibt es inzwischen eine ganze Flotte von Teil-Autos, auf die man dann zurückgreifen kann. In den ländlicheren Ortsteilen hingegen gab es das bisher nicht, obwohl gerade hier ein hoher Bedarf an PKW-Mobilität besteht.
 
Deshalb hat sich der Ortschaftsrat auf Anregung dreier Schatthäuserinnen mit der Frage beschäftigt, wo ein zentraler Stellplatz bereit gestellt werden könnte für ein gemeinsam genutztes Auto. Auf Anregung von Manfred Stindl (nicht im Bild), der in Wiesloch das Car-Sharing organisiert, kam eine Kooperation mit Ford Car-Sharing zustande. So ist es nun gelungen, ein Leihauto zu organisieren, das ab sofort für den Leihbetrieb zur Verfügung steht. Es steht auf einem Parkplatz zwischen evangelischer Kirche und Bushaltestelle. Wer einen weiteren Weg dorthin hat, wird auch schon bald ein Fahrrad dort anschließen können auf einem noch zu schaffenden sicheren Fahrrad-Stellplatz.
 
Bevor man das Teil-Auto zu nutzen kann, ist eine Internet-Registrierung unter www.ford-carsharing.de erforderlich; sie wird mit einem zweiten Schritt abgeschlossen, indem der Führerschein bei Ford Wagner in Wiesloch, Güterstraße 19, einmalig vorgelegt wird. Die Kosten für die Registrierung betragen derzeit 9,99 €. Wer diese Schritte erledigt hat, erhält eine Kundenkarte, mit der nicht nur das Schatthäuser Auto, sondern in ganz Deutschland auch die Car-Sharing-Angebote von Ford und der Deutschen Bahn (flinkster) genutzt werden können.
 
Da keine monatliche Grundgebühr anfällt, wird nur die tatsächlich angefallene Zeit und die gefahrenen Kilometer abgerechnet. Wenn man bedenkt, dass auch ein kleiner PKW monatlich um die 400,- € Kosten verursacht (bei Vollkostenrechnung), ist die gelegentliche Nutzung eines Teil-Autos für Viele auch wirtschaftlich interessant, insbesondere wenn man so auf das Zweitauto verzichten kann. Die Unterhaltung des Fahrzeugs, Reifenwechsel, TÜV, etc. werden vom Verleiher geleistet, die Kunden dürfen also nur die schönen Seiten des Fahrens genießen.
 
Wie das Registrieren und das Reservieren des Fahrzeugs funktioniert, wird am Freitag 21. September ab 18:30 in der Hohenhardter Straße 7 auch vor Ort demonstriert und ausprobiert.
 
Die Initiatorinnen erhoffen sich außer dem verbesserten Mobilitäts-Angebot für ihr Dorf natürlich auch einen Umwelt-Effekt: wer ein Teilauto nutzt, fährt nur dann wenn es wirklich notwendig ist und legt die übrigen Strecken anders zurück: mit dem Rad, zu Fuß, mit Bus und S-Bahn. Das ist gut fürs Klima und hält beweglich.
 
Kontakt für Nachfragen: brigitta.martens-aly@web.de

 

Facebook

Service

Baustellen

Link zur neu gegründeten Bürgergenossenschaft Wiesloch eG

buy local

Förderung der Bundesregierung

Ehrenamtsportal

Logo und Link zum Wieslocher Ehrenamtsportal

Onleihe

Mädchen mit Tablet und Hinweis auf den Start der Onleihe der Stadtbibliothek Wiesloch am 24.10.2014

Telefon 115

Telefon 115: montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr

Stadtbibliothek

Logo Stadtbibliothek

Metropolregion