Sie sind hier: Home / Aktuelle Nachrichten / 2018 / 03 / Pufe
Diese Seite vorlesen:

Zeichnungen und Aquarelle von Hildegard Pufe im BÜTZ

Die malende Reporterin Hildegard Pufe stellt von März bis Ende Mai Zeichnungen und Aquarelle im Bürgertreff am Adenauerplatz in Wiesloch, kurz BÜTZ, aus.

Aquarellzeichnung, Häuser mit Fasadengrün und Goldregen.

Die kleine Auswahl aus ihrem umfangreichen Werk gewährt einen interessanten Einblick in das bewegte Leben und künstlerische Schaffen der Malerin. Ihre Bilder sind von einer spontanen Qualität, die in gewisser Weise an japanische Tuschezeichnungen und auch an Picassos Stierkampfbilder erinnern. Bekannt ist sie als „malende Reporterin“. Sie hat lange Jahre in freier Mitarbeit für etliche Medien gearbeitet.

Eine solide künstlerische Ausbildung hat Hildegard Pufe an der Academie Royale des Beaux Arts in Brüssel nach dem 2. Weltkrieg erhalten. Aber erst mit 55 Jahren konnte sie ihrer Profession als Malerin wieder nachgehen. Bald darauf in den 80er Jahren gründete sie die „Oggersheimer Palette“ mit einigen kunstbegeisterten Mitstreitern. Dann gab sie lange Jahre Malkurse an den Volkshochschulen in Heidelberg, Ludwigshafen, Mannheim, Speyer und Schwetzingen. Ihr Wiederanfang mit Zeichnungen am Gericht, wenn keine Fotografen akkreditiert werden konnten, ließ sie nach und nach bekannt werden. In vielen Ausstellungen im In- und Ausland waren ihre Werke zu sehen.

Hilfegard Pufe

Vor allem durch die künstlerische Begleitung im sportlichen Bereich kam Hildegard Pufe mit ihrer Kunst zu den Olympiaden nach Barcelona, Nagano, Sydney, Athen, zudem war sie bei vielen Weltmeisterschaften von Indianapolis bis Moskau als malende Reporterin dabei. Sie ist Trägerin der Bürgermedaille von Ludwigshafen am Rhein. Nun wird sie 95 Jahre alt und lebt in einen Seniorenresidenz in Heidelberg. Ihr Atelier ist nach wie vor in Oggersheim.

Die Werke von Hildegard Pufe sind ab 26. Februar im BÜTZ ausgestellt und können während der Öffnungszeiten besichtigt werden. Diese sind montags von 14.30 - 17.30 Uhr, freitags von 9.30 - 13.00 Uhr, sowie zu allen anderen Veranstaltungen im BÜTZ. Am Abend kann die Ausstellung jeweils am Dienstag, dem 6. und 20. März, am 3. und 17. April und am 15. und 29. Mai jeweils von 18.30 - 21.00 Uhr besucht werden. Ebenso bei der Vernissage am 6. April ab 19 Uhr. Der Bürgertreff befindet sich in der Schloßstr. 1 in Wiesloch.