Diese Seite vorlesen:

Startschuss für das neue City Center „KUBUS AM ADENAUER“ in Wiesloch

Gemeinsamer erster Spatenstich zum Abriss des ehemaligen Gasthauses Engel.

Seit März 2016 laufen die Planungen für das ehemalige Kaufhaus „Dannheimer“ in der Fußgängerzone in Wiesloch. Das lange Warten hat ein Ende. Bereits am 29. Juni wurde der Zugang zur Postbank von der Hauptstraße zur Badgasse verlegt. Die Baustelleneinrichtung erfolgte am 2. Juli. Nun werden in Kürze der Namensschriftzug und das ehemalige Traditionshaus weichen. Die Abbrucharbeiten sind für den 16. Juli angesetzt. „Wir freuen uns, dass es nach der langen Vorbereitungszeit nun endlich losgehen kann“, sagt Christian Trautmann, Projektleiter von merz objektbau, Aalen. Beginnend mit dem alten Gasthof Engel an der Hauptstraße folgt planmäßig am 9. August die Entkernung des Kaufhauses selbst.

Ansicht des neuen Gebäudes, vom Adenauerplatz aus gesehen.
Ansicht des neuen Gebäudes, von der unteren Hauptstraße aus gesehen.
Ansicht des neuen Gebäudes, von der oberen Hauptstraße aus gesehen.

Zeitgemäße, offene und flexible Grundrisse werden im neuen City Center „KUBUS AM ADENAUER“ entstehen. Im Rahmen der geplanten Abbrucharbeiten müssen die bestehenden Gebäudeteile zunächst entkernt werden. In weiteren Schritten werden notwendige Maßnahmen unternommen, die für den Um- und Neubau notwendig sind.

Das dreigeschossige Gebäude wird in ein modernes Gebäude für Einzelhandel, Gewerbe und Dienstleistung umgebaut. Es ist ein Mix aus Handel und Büros / Praxen geplant. Für die Büroflächen konnte die AOK Baden-Württemberg als Mieter gewonnen werden, die das komplette 2. OG beziehen wird. Weiterhin verbleibt die Postbank im Gebäude, die einen neuen langfristigen Mietvertrag abgeschlossen hat und auch während der Umbauphase die Flächen nutzen wird. Weiterhin konnte ein langfristiger Mietvertrag mit einer lokalen Bäckerei abgeschlossen werden.

Darüber hinaus werden weitere Gespräche mit Mietinteressenten für die Handels- und Büroflächen geführt. Die Fertigstellung der Neu- und Umbauarbeiten ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Mietinteressenten wenden sich an:
Christian Trautmann, Telefon 07361 5600-49
Einzelhandels- und Gastronomieflächen: Gesamt: ca. 2.650 qm
Büro- und Ärzteflächen: Gesamt: ca. 3.000 qm
Bauherr: City Center Wiesloch GmbH & Co. KG
Technische Projektleitung: merz objektbau GmbH & Co. KG
Kaufmännische Projektleitung: FAY Projects GmbH
Projektsteuerung: Fritz P Projektentwicklung-Projektmanagement

Über die FAY Projects GmbH
Die FAY Projects GmbH ist auf die Entwicklung anspruchsvoller innerstädtischer Bauprojekte spezialisiert und steht für die Schaffung nachhaltiger Immobilienwerte mit überdurchschnittlich hoher Wettbewerbsfähigkeit. Zusätzlich betont wird dies durch die Auszeichnungen mit dem DGNB-Vorzertifikat in Gold für verschiedene Büroprojekte, u.a. E.ON-Neubau, Regensburg, Waidmarkt, Köln sowie ²BAC Berlin-Brandenburg. Das Unternehmen verfügt über die Expertise und das Know-how aus mehr als fünf Jahrzehnten mit weit über 100 erfolgreich fertig gestellten Immobilienprojekten. Die seit langen Jahren im Unternehmen tätige Geschäftsführung legt großen Wert auf eine nachhaltig geprägte und gewachsene Unternehmenskultur. </justify><justify> </justify><justify>Weitere Informationen unter www.fay.de

Über Merz Objektbau GmbH & Co. KG
Die merz objektbau GmbH & Co. KG bietet alle Planungs-, Projektentwicklungs- und Bauträgerleistungen an und ist mit Firmensitz in Aalen bundesweit für Industrie und Gewerbe, Kommunen, Städte und private Bauherren tätig.</justify><justify>Dass Architektur, vor allem im Industrie- und Gewerbebau mehr kann, als dem bloßen Bedürfnis zu genügen, belegen die Auszeichnungen für verschiedene hochwertige Projekte. Die engagierten Mitarbeiter im Team der merz objektbau stehen bei jedem Projekt für das Credo des Unternehmens ein: Wer für sich ein Innen baut, baut für andere ein Außen. Dieser Verantwortung ist sich die Geschäftsleitung bewusst. Und übernimmt sie gerne.
Weitere Informationen unter www.merzobjekt.de

(Pressemitteilung City Center Wiesloch GmbH & Co.KG)