Diese Seite vorlesen:

Kriegsgräberfürsorge sammelt Spenden

Beitrag für Versöhnung zwischen den Völkern: Der Volksbund arbeitet im Auftrag der Bundesregierung. Dennoch finanziert sich der gemeinnützige Verein zu 75% aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Die Spendenmittel werden nach wie vor für die Suche nach Kriegstoten und zur Pflege der deutschen Kriegsgräberstätten in der ganzen Welt benötigt.

Neben der Kriegsgräberpflege ist es für den Volksbund eine zentrale Aufgabe, jungen Menschen die Auswirkungen von Krieg und Gewalt zu verdeutlichen. So veranstaltet der Volksbund auch im kommenden Jahr Workcamps für Jugendliche aller Nationen unter dem Motto „Arbeit für den Frieden – Versöhnung über den Gräbern“ und bietet Schulen Projekte zum Themenbereich „Krieg und Frieden“ an.

Spendenkassen stehen auch ab dem 04.11.2019 an der Telefonzentrale im Rathaus Wiesloch und in der Stadtbücherei im Kulturhaus Wiesloch bereit. Sowie bei der Gedenkfeier am Volkstrauertag, 17.11.2019 um 17 Uhr auf dem Stadtfriedhof Wiesloch.
Bitte unterstützen Sie die wichtige Arbeit des Volksbunds durch Ihre Spende. Gerne können Sie Ihre Spende auch auf folgendes Konto des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Nordbaden überweisen: IBAN DE34 6005 0101 0001 0099 90.

(Pressemitteilung des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.)