Diese Seite vorlesen:

Volkstrauertag 2020

OB Elkemann in Stillem Gedenken vor dem Ehrendenkmal auf dem Hauptfriedhof.

Gerade hatte die Stadt Wiesloch im vergangenen Jahr den Rahmen der Gedenkstunde des Volkstrauertages neu gestaltet. So konnte damals in feierlichem Rahmen mit der Stadtkapelle Wiesloch und einem Gastredner der traditionsreiche Gedenktag würdevoll in die Gegenwart eingebunden werden.

Leider konnte dieser begonnene Weg 2020 aus aktuellem Anlass nicht weitergeführt  werden. Die Corona-Pandemie und der Schutz vor Ansteckung hat auch diese, wie fast alle Veranstaltungen, ausfallen lassen. Selbstverständlich kommt die Stadt Wiesloch der wichtigen Aufgabe des Gedenkens an solch einem Tage nach. Oberbürgermeister Dirk Elkemann legte beim Ehrendenkmal des Wieslocher Hauptfriedhofes einen Kranz nieder und gedachte in aller Stille der Opfer von Kriegen, Terrorismus und politischer Verfolgung. Ebenso aller gefallenen Soldaten, der getöteten Zivilisten und derer, die im Widerstand gegen die Diktatur ihr Leben gegeben haben. „Gerade auch bei den derzeitigen Entwicklungen in Europa und der ganzen Welt haben Gedenktage eine immense Bedeutung: Sie sind Erinnerung und Mahnung zugleich. Frieden ist leider keine Selbsverständlichkeit. Das müssen wir uns immer wieder vor Augen führen und daran arbeiten“ so Oberbürgermeister Dirk Elkemann. Die Stadt Wiesloch hofft für das kommende Jahr diesen wichtigen Tag wieder in einem größeren Rahmen begehen zu können.