Diese Seite vorlesen:

Wieslocher Weihnachtswunsch-Aktion

Logo Wieslocher Weihnachtswunsch-Aktion

Die „Wieslocher Weihnachts-Wunsch Aktion“ geht dieses Jahr ins elfjährige Bestehen, leider erneut unter veränderten Rahmenbedingungen. Wie bereits in den zurückliegenden beiden Jahren hat sich das Organisationsteam nochmals für die Gutschein-Lösung entschieden. Statt der in den zurückliegenden Jahren praktizierten Patenschaften – hier konnten die Unterstützer*innen und Spender*innen die angegebenen Wünsche einkaufen und abgeben – wird es wegen der nach wie vor anhaltenden Corona-Situation nun eben nochmals diese Alternative geben.

Geldspenden können bis Anfang Dezember 2022 auf die städtischen Konten bei der Sparkasse Heidelberg, IBAN: DE84 6725 0020 0050 0072 35, und der Volksbank Kraichgau, IBAN: DE71 6729 2200 0000 0337 07 mit dem Vermerk „Wieslocher Weihnachts-Wunsch Aktion“ eingezahlt werden.

„Wir haben uns lange überlegt, ob und wie wir in diesem Jahr vorgehen sollen und mussten uns bereits im September darauf einigen, wegen der dynamischen Situation direkte Kontakte so weit wie möglich zu vermeiden“, so das Organisationsteam. So hat man sich darauf verständigt, wieder Gutscheine auszugeben und zwar im Wert von bis zu 50 Euro. Der genaue Wert richtet sich nach dem Spendenaufkommen und den eingegangenen Wünschen. Ziel ist es weiterhin, Mütter und Väter in der Kernstadt und den Stadtteilen zu unterstützen, die nur schwer oder gar nicht in der Lage sind, ihren Kindern zu Weihnachten einen Wunsch erfüllen zu können.

Bereits Anfang Oktober wurden all jene angeschrieben, die im direkten Kontakt mit den Kindern stehen, also Schulen, Kindergärten, soziale Einrichtungen und Beratungsstellen. Dort werden jene Familien ausgesucht, die am dringendsten Unterstützung, gerade zu Weihnachten, benötigen. Die entsprechenden Wunschzettel werden dann verteilt, vom Organisationsteam geprüft, um zum Schluss die Gutscheine ausgehändigt. 

Im letzten Jahr konnten mit Hilfe von großzügigen Spenden aus der Bevölkerung und von ortsansässigen Firmen 211 Kinderwünsche erfüllt werden. „Im Verlauf der vergangenen 10 Jahre hat sich das Zusammenwirken mit den Multiplikatoren stets optimiert, wir haben aus Kindergärten, Grundschulen und sozialen Einrichtungen immer jene gemeldet bekommen, hinter denen sich die größten Bedürfnisse verborgen haben. Ein großer Dank für die wertvolle Unterstützung“, so das Orga-Team. „Wir glauben, mit dieser Variante unser Ziel der direkten Hilfe zum Fest weiterhin leisten zu können, auch wenn wir uns dieses Jahr wieder das reguläre Paten-Modell gewünscht hätten “ betonten Ines Adam und Jindro Stehlik vom Team der Wieslocher Weihnachtswusch-Aktion, das sich aus ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zusammensetzt, die bereits seit elf Jahren mit dabei sind. Zudem soll mit der jetzt festgelegten Form auch die Wieslocher Geschäftswelt unterstützt werden, denn die Gutscheine können nur ausschließlich in Läden der Weinstadt eingelöst werden. „Wir sind sicher, dass wir über diesen Weg wieder genügend Spender finden werden“, so Adam zuversichtlich.

Weitere Infos unter www.wieslocherweihnachtswunsch.de