Diese Seite vorlesen:

Erneute Beschädigung der Ampel Schwetzinger Straße

Schon wieder wurde die Ampelanlage bei der Baustelle in der Schwetzinger Straße mutwillig zerstört und es kann zu Behinderungen kommen.

Derzeit kommt es bei der Baustelle in der Schwetzinger Straße wieder zu längeren Staus und deswegen zu großen Frust bei den Autofahrern und Anwohnern. Der Grund: schon wieder wurde die Ampelanlage mutwillig zerstört. Hier hat man es mit einem besonders schwerwiegenden Fall der wiederholten Sabotage zu tun. Nachdem die Ampelanlage dreimal aufgebrochen und manipuliert wurde (es wurde ausführlich berichtet), hat man den Ampelkasten mit zusätzlichen Maßnahmen vor einem erneutem Aufbruch gesichert. Am Mittwochabend, 20.11., wurde dann mit einem Bolzenschneider das Erdkabel gekappt. Die Ampel ging daraufhin auf Störung, der Verkehr kollabierte und die Ampel konnte nur mit Mühe wieder in Betrieb genommen werden. Die Anlage muss nun neu gebootet werden. Deshalb gibt es derzeit lange Staus, weil die Ampelphasen durch die Sabotage verstellt wurden.