Diese Seite vorlesen:

Figuren und Landschaften von Iris Osthoff-Berthold im BÜTZ

Landschaftsgemälde.

Ab 14. Oktober sind im BÜTZ Acrylbilder und Aquarelle von der aus Dortmund stammenden Künstlerin Iris Osthoff-Berthold zu sehen. Seit ihrem Umzug 1994 nach Frauenweiler fand sie in Wiesloch ihre neue Heimat.

Angeregt durch Ausstellungen anderer Kunstschaffender begann sie vor fast 20 Jahren durch autodidaktisches Lernen den Umgang mit Acrylfarben. Seit letztem Jahr entstanden auch Aquarelle. In Mal- und Zeichenkursen und auf Malreisen sammelte sie weitere grundlegende Erfahrungen in Kompositionen und Techniken.

Inspirieren ließ und lässt sie sich gerne auch durch Ausstellungen und Gemälde anderer Künstler, durch deren Farbe, Komposition und Stimmung: „In diesem Moment, wenn meine Augen wahrnehmen und ich mich berühren lasse, strahlt das Bild in mich hinein und ich strahle durch meine Faszination und Empfindungen zurück. Diese besonderen Augenblicke haben mich motiviert selbst mit Farben zu experimentieren und meine Ideen und Stimmungen wiederzugeben.“ Die im BÜTZ ausgestellten „Figuren und Landschaften“ zeigen ihre Experimentierfreude mit kräftigen Farben und unterschiedlichen Materialien.

Gemälde eines Gesicht-Fragments mit Auge.

Die Bilder von Iris Osthoff-Berthold sind zu den Öffnungszeiten im BÜTZ bis Ende November zu sehen. Diese sind montags von 14.30 bis 17.30 Uhr, freitags von 9.30 bis 13.00 Uhr, sowie zu allen anderen Veranstaltungen im BÜTZ. Am Abend kann die Ausstellung jeweils am Dienstag, dem 15. und 29. Oktober, sowie am 5. und 19. November jeweils von 18.30 bis 21.00 Uhr besucht werden. Der Bürgertreff befindet sich in der Schloßstraße 1 in Wiesloch.