Diese Seite vorlesen:

E-Ladetankstellen im Stadtgebiet

Auf dem Foto, von links nach rechts: Florian Oeß, Bürger-Energiegenossenschaft, BM Ludwig Sauer, Anja Dahner (Tiefbau Stadt Wiesloch), Luca Siegmund (Amperfied GmbH), Klimaschutzmanagerin Rebekka Vollmer, OB Dirk Elkemann

Im März 2022 hat der Gemeinderat der Stadt Wiesloch das Konzept für die Elektro-Ladeinfrastruktur im Stadtgebiet Wiesloch beschlossen. Die ersten Ladestationen stehen, weitere werden folgen.

Die Stadt Wiesloch hat mit der Bürger-Energiegenossenschaft Kraichgau einen Betreiber für die Ladestationen gefunden und einen Vertrag abgeschlossen, dieser beinhaltet, dass in den nächsten zwei Jahren insgesamt 10 Ladesäulen im Stadtgebiet errichtet werden. Eine aktuelle Kooperation der Genossenschaft setzt nun auf den Anbieter Amperfied GmbH einer 100% HEIDELBERG Tochter, die ihre Ladeinfrastruktur-Technik erstmals auch für den öffentlichen Bereich einsetzt. 
 
Im Jahr 2022 standen für die Errichtung von drei Ladesäulen 70.000 € zur Verfügung. In der Röhrgasse (gegenüber der Rathaus Tiefgarage) wurde Ende 2022 eine Ladesäule mit zwei Ladeeinrichtungen aufgestellt, die bereits rege in Betrieb ist.

Auch in der Bergstraße werden zwei Ladesäulen mit vier Ladeeinrichtungen installiert. Das Parken ist dort für Elektrofahrzeuge jeweils kostenlos, jedoch nur, wenn das Fahrzeug an der Ladesäule auftankt. Im Birkenweg Schatthausen, am Dorfplatz in Frauenweiler und in der Alten Heerstraße Wiesloch folgen die nächsten Standorte im Frühjahr 2023. Es folgen bis zum Herbst 2023 noch die Lederschenstraße in Baiertal und das Bürgerhaus in Altwiesloch.