Sie sind hier: Home / Aktuelle Nachrichten / 2021 / 05 / E-Tretroller
Diese Seite vorlesen:

Zwischenbilanz ZEUS E-Roller in Wiesloch

In einer Testphase wurden erfolgreich E-Roller der Firma Zeus in Kooperation mit den Städten Wiesloch und Walldorf getestet. Der Wieslocher Gemeinderat beschloss durch den Ausschuss für Technik und Umwelt die Fortsetzung der Vereinbarung mit der Zeus Scooters GmbH um ein halbes Jahr.

Da in den Kommunen und im Verkehrsverbund Rhein-Neckar das vielfältige und attraktive Mobilitätsangebot noch ausgebaut werden soll, können E-Tretroller als Teil der so genannten Mikro- und Nahmobilität zukünftig ein Baustein zur Bewältigung der sogenannten „letzten Meile“ als Ergänzung von Bus und Bahn sein. Vor allem die Unabhängigkeit vom eigenen Auto soll damit gefördert werden, was auch ein wichtiges Ziel des Mobilitätspakts Walldorf-Wiesloch (https://www.mobipakt-wa-wi.de/) ist. Wer das Angebot nutzen möchte, muss sich die „Zeus“-App auf sein Smartphone laden und sich für die Nutzung registrieren.

Die Testphase mit den Rollern startete im vergangenen Jahr im Dezember und konnte nun erfolgreich abgeschlossen werden, so dass dieses Angebot nun dauerhaft in Wiesloch etabliert werden kann. Von Januar bis Ende April 2021 wurden die Nutzerdaten ausgewertet: Es zeigte sich, dass die Nutzerzahlen und Anmeldungen trotz der kalten Witterung im Zeitraum kontinuierlich stiegen und so das Angebot immer mehr angenommen wurde. Auf Grund der aktuellen Corona-Situation ist die Anzahl der angebotenen Roller jedoch noch deutlich reduziert, diese werden bei steigender Nachfrage aber wieder angehoben.
Im Januar waren die Ausleihpunkte noch größtenteils mit den Abstellzonen identisch. Inzwischen zeigen sich differenziertere Ausleih- und Rückgabepunkte, die weiter in der Fläche verstreut sind. Wesentliche Start- und Zielpunkte liegen im jeweiligen Kernbereich der am ZEUS- Modell beteiligten Städte. Die E-Tretroller können Städteübergreifend in Wiesloch, Walldorf, Nußloch, Leimen und Sandhausen genutzt werden. Dabei kristallisiert sich der Bahnhof Wiesloch-Walldorf als einer der wichtigsten Start- und Zielpunkte heraus.

Insgesamt gab es kaum Beschwerden über die Nutzung der Roller, die wenigen beschränken sich überwiegend auf falsch abgestellte E-Tretroller. Die Nutzer*innen werden durch eine Youtube-Präsentation für das konfliktarme Verhalten bei der Nutzung und beim Abstellen der E-Tretroller sensibilisiert. Die Aufforderung der der Firma „ZEIGE RESPEKT: Fahre & parke richtig“ wird hierbei transportiert. 
Darüber hinaus erhalten die NutzerInnen bei dem Versuch, außerhalb des Geschäftsgebietes die Fahrt zu beenden eine Nachricht, dass der E-Tretroller nicht abzustellen ist. Sowohl Wiesloch als auch Walldorf legen großen Wert darauf, dass ein sauberes und geordnetes Stadtbild, auch mit E-Scootern, erhalten bleibt und die Verkehrssicherheit gewährleistet ist. Deswegen wurden mit dem E-Scooter-Vermieter Zeus im Rahmen des rechtlich Möglichen „Spielregeln“ aufgestellt.

So wurden Abstell- und Fahrverbotszonen definiert, die dem Nutzer in der App angezeigt werden. Nur in bestimmten Zonen ist das Abstellen der E-Scooter möglich. So genannte „No parking zones“ sind in Wiesloch unter anderem die Fußgängerzone, der Schillerpark, das Feuerwehrgelände, der  Gerbersruhpark und der Festplatz. In Walldorf sind dies das Schulzentrum, der Friedhof, der Marktplatz, der Astorgarten und der Astorpark sowie der Südpark.
 

Übersichtsplan der no-parking Zonen