Sie sind hier: Home / Aktuelle Nachrichten / 2019 / 07 / Hochhaus
Diese Seite vorlesen:

Rauchentwicklung aus einem neunstöckigen Hochhaus

Feuerwehrauto steht vor dem Eingangsbereich des Hochhauses.

Aufgrund der Rauchentwicklung in einem Hochhaus in der Königsberger Straße 7 evakuierte die Feuerwehr das Hochhaus. Ersten Erkenntnissen zufolge verschmorte ein Stromverteilerkasten im Anwesen und verursachte die Rauchentwicklung. Der Rauch verteilte sich offenbar durch Versorgungsschächte des Hochhauses im ganzen Haus.

2019-07-11: Abschlussbericht der Feuerwehr

Die Feuerwehr Wiesloch war sofort mit 10 Fahrzeugen und 40 Einsatzhelfern vor Ort, auch die Wehren aus Baiertal und Frauenweiler unterstützen die Truppe der Kernstadt. Nach Auskunft der Feuerwehr waren beim Eintreffen schon einige Personen aus dem Haus geflüchtet, andere wurden dann geordnet evakuiert. Das Feuer im Keller wurde mit Wasser und Kohlendioxid gelöscht. Vor Ort sei die Lage jederzeit kontrolliert und geordnet gewesen, alle BewohnerInnen konnte unaufgeregt in Sicherheit gebracht werden. Verletzt wurde niemand.

Momentan ist das Haus komplett evakuiert. Auf Grund des technischen Defektes in einem Stromverteilerkasten, der auch den Brand auslöste, funktionieren aktuell Strom und Abwasser nicht.

Die BewohnerInnen werden zurzeit in der Nachbarschaft betreut und im nahen Reit- und Fahrverein untergebracht und versorgt. Oberbürgermeister Dirk Elkemann und Bürgermeister Ludwig Sauer waren ebenfalls direkt vor Ort. Noch ist unklar wann das Gebäude wieder genutzt werden kann, die BewohnerInnen können die notwenigsten Dinge heraus holen und müssen nun abwarten, dass die Infrastruktur wieder hergestellt ist und die Wohnungen dann bezogen werden können.