Sie sind hier: Home / Aktuelle Nachrichten / 2020 / 02 / Kirschbluete
Diese Seite vorlesen:

Neues Grabfeld auf dem Hauptfriedhof

Blühende Kirschbäume auf dem Hauptfriedhof.

Auf dem Wieslocher Hauptfriedhof entsteht aktuell ein neues Grabfeld, der "Kirschblütengarten".

Die Nachfrage nach gärtnerisch gestalteten Gräberfeldern mit garantierter Pflege über die gesamte Ruhezeit der Grabstätten nimmt von Jahr zu Jahr zu. Deshalb wird der vor rund zehn Jahren auf dem Hauptfriedhof angelegte und vor drei Jahren letztmalig erweiterte „Garten der Erinnerung“ mit Urnenwahlgrabstätten, Gemeinschaftsgrabanlagen und Grabstätten für Erdbestattungen in absehbarer Zeit vollständig belegt sein.

Abgesperrter Bereich unter Bäumen zur Herrichtung von Infrastruktur.

In dem sogenannten Erweiterungsteil des Hauptfriedhofes entsteht in diesen Tagen das Nachfolgemodell „Kirschblütengarten“, das seinen Namen den großen Kirschbäumen verdankt, die dem Gräberfeld seinen gestalterischen Rahmen geben. Die organisch gestaltete Gräberanlage wurde durch den Verband Badischer Friedhofsgärtner geplant und soll in zwei Ausbauschritten realisiert werden. In einem ersten Abschnitt entstehen rund fünfzig Urnenwahlgrabstätten mit bis zu vier Urnen je Grabstelle, sowie vierzig Urnenreihengrabstätten in Gemeinschaftsgrabanlagen. Die Wege und die Infrastruktur für die Bewässerung werden derzeit von den Mitarbeitern der Stadtgärtnerei hergerichtet, die anschließende Bepflanzung und die künftige Pflege der Anlage wird vom Florapark Wagner übernommen. Die Nutzungsberechtigen schließen beim Kauf einer Grabstätte mit dem Verband Badischer Friedhofsgärtner einen Pflegevertrag über die gesamte Laufzeit ab. Diese kann individuell nach den Wünschen der Nutzungsberechtigten ausgestaltet werden. Der Verband verwaltet treuhänderisch die eingenommenen Gelder und muss dafür geradestehen, dass die Pflege der Grabstätte und des Umfeldes über die gesamte Vertragslaufzeit von einem Mitgliedsbetrieb vereinbarungsgemäß durchgeführt wird.