Diese Seite vorlesen:

Ausstellung: Kleindenkmale in unserer Region erfassen und erhalten

Ausstellung des Rhein-Neckar-Kreises im Wieslocher Rathaus, vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 während den üblichen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung.

Was haben das Bildstöckchen am Wegesrand, der Gedenkstein im Wald, der Marktbrunnen, die aufwendige Bauinschrift und das alte Milchhäuschen gemeinsam? Sie alle sind Kleindenkmale und erzählen Geschichten aus unserer Vergangenheit. Im Rahmen eines Kooperationsprojekts des Kreisarchivs mit dem Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart werden die Kleindenkmale im Rhein-Neckar-Kreis seit 2022 durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter systematisch erfasst.
Im Rahmen eines Kooperationsprojekts des Kreisarchivs mit dem Landesamt für Denkmalpflege präsentiert die Stadt Wiesloch vom 14.06. bis 14.07. im Foyer des Rathauses eine Wanderausstellung zum Thema Kleindenkmale. Die Ausstellung gibt einen guten Einblick in die akribische Arbeit und stellt ausgewählte Kleindenkmale vor, anhand derer die Vielseitigkeit dieser besonderen Denkmalgattung ersichtlich wird.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Freitag, 14.06.2024, um 18 Uhr im Rathaus, Marktstraße 13, im Foyer statt. Hansi Rau und Klaus Kistl, sie haben die Erhebung in Wiesloch und seinen Stadtteilen durchgeführt, werden den Gästen Wissenswertes über die Kleindenkmale in Wiesloch berichten. Gemeinsam mit Marlene Kleiner vom Landratsamt wird Bürgermeister Ludwig Sauer die Ausstellung eröffnen. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

Die Ausstellung ist dann zu den Öffnungszeiten des Rathauses jederzeit frei zugänglich.
Weitere Infos: www.rhein-neckar-kreis.de/kleindenkmale