Diese Seite vorlesen:

Sommernachtsradeln rund um Wiesloch

Beleuchtete Fahrräder

Als heimlicher Höhepunkt eines sehr erfolgreichen Wieslocher Stadtradelns 2019 fand, zum zweiten Mal nach der Premiere 2018, das Sommernachtsradeln statt.

Knapp 80 Radlerinnen und Radler waren am späten Samstagabend, Start war erst um 21 Uhr, auf den Marktplatz gekommen, um gemeinsam eine Dämmerrunde und Nachtfahrt durch den Kraichgau zu drehen. Aufgemotzt waren die verkehrstüchtigen Räder mit bunten Knicklichtern, leuchtenden, sich drehenden mobilen Diskokugeln, Lichterketten und etlichem blinkenden und leuchtenden Beigaben. Ein tolles Bild, was da unter der fachkundigen Führung von Nastassja Brand, Radsport Brand, und ihrem Team in Bewegung setze.

Die Tour führt gute 1,5 Stunden über Dielheim, Unterhof, Horrenberg, Balzfeld, Tairnbach, Mühlhausen, Rotenberg und Rauenberg zurück nach Wiesloch auf den Marktplatz. Das Teilnehmerfeld war sportlich unterwegs und meisterte die Strecke, trotz eines kleinen Berges, problemlos. Rücksicht beim Fahren aufeinander war das oberste Gebot und wurde hervorragend umgesetzt. Während der Fahrt zeigte sich der Kraichgau mit seinen sanften Hügeln von seiner besten Seite, „ach ist das schön hier, das vergess ich manchmal“ hörte man da doch den ein oder anderen anerkennend schwärmen. Auch das Wetter spielte hervorragend mit. Über einen fantastischen Sonnenuntergang, eine wunderbare Dämmeratmosphäre bis hin zum Fahren in der Dunkelheit mit den blinkenden Lichtern und mitgebrachter Musik, war alles geboten.

Sicher und wohlbehalten kam man dann vor 23 Uhr in Wiesloch an, wo ein leckeres Spaghetti-Essen, serviert durch die Trattoria Italia organisiert wurde und dankend angenommen wurde. Sicher wird es diese Veranstaltung auch 2020 wieder geben.