Diese Seite vorlesen:

Vesper im Weinberg

Vesper im Weinberg

Bernd Stöcker:
Vesper im Weinberg, 2004.

Bronze, 1,70 x 1,30 m,
Weinflasche, Henkel Trauben, Hacke;
Bronzeplinthe 9 x 110 x 110 cm,
roter Sandsteinsockel etwa 60 cm,
als Ausdruck der Weinbautradition in Wiesloch seit der Römerzeit.

Eingravierter Spruch auf dem Sockel des Stillebens: "O meine wackern Gefährten der schlimmsten Gefahren, verscheucht nun die Sorgen mit Wein, morgen geht wieder die Fahrt aufs unendliche Meer." (Horaz, aus den Essais von Montaigne, 16. Jahrhundert).

Neuer Standort: Hauptstraße, oberer Eingang Fußgängerzone

Aufgestellt in Wiesloch am 23. Juli 2004.

Initiiert von der "Bürgerstiftung Kunst für Wiesloch e.V.".

Finanziert von den Wieslocher Bürgern: Dr. Holger Bergdolt, Winfried Boes, Drs. Johanna und Erich Burkart, Drs. Christina und Ulrich Fürst, Waltraud und Rainer Göpferich, Handwerk- und Gewerbeverein, Renate und Willi Greulich, Horst Holfelder, Gisela und Erhard Knorr, Friedrich Kruse, Gabi und Willi Lowinger, Liselotte Rösch, Brigitte und Eugen Rutz, Willi Schmidt (Schuh-Wolf), Elke Krall und Manfred Schmitt, Hildegard Schmitt-Krah, Gudrun und Manfred Wagner (Auto-Wagner), Drs. Susanne und Leopold Walla, Werner Weick, Winzerkeller Wiesloch, Heinz Zuber und der "Bürgerstiftung Kunst für Wiesloch e.V.".