Diese Seite vorlesen:

Stadtradeln 2021

Stadradeln-Plakat des Rhein-Neckar-Kreises

Im Zeichen des Klimaschutzes findet die Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis auch im Jahr 2021 statt. Bereits seit 2018 beteiligt sich der Rhein-Neckar-Kreis im Zeichen des Klimaschutzes erfolgreich an der internationalen Radkampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis. Gemeinsam mit 51 kreisangehörigen Kommunen wird die Kampagne vom 12. Juni bis zum 2. Juli dieses Jahres durchgeführt. Auch Wiesloch ist natürlich wieder mit am Start.
 

Die Stadt Wiesloch möchte gemeinsam mit den anderen teilnehmenden Kommunen des Rhein-Neckar-Kreises einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz und zur Förderung des Radverkehrs in der Region leisten. Innerhalb des Aktionszeitraums vom 12.06. bis 02.07.2021 können Fahrradkilometer gesammelt und gemeldet werden. Die Teilnahme ist ganz einfach: Bürgerinnen und Bürger radeln gemeinsam mit ihrem Team für ihre Kommune und zählen die geradelten Kilometer. Diese werden auf www.stadtradeln.de/wiesloch eingetragen oder über die Stadtradel-App erfasst.
Teams können sich auf www.stadtradeln.de/wiesloch registrieren, in dem sich mehrere Interessierte als Team zusammenschließen. Auch Einzelradfahrer können sich dem „offenen Team“ oder ihrem Lieblingsteam anschließen.

Wer kann mitradeln?
Personen, die in Wiesloch wohnen, arbeiten, eine Schule besuchen oder in einem Verein Mitglied sind, können für sich und für ihre Kommune in einem Zeitraum von drei Wochen Kilometer sammeln, die sie mit dem Fahrrad zurückgelegt haben. Die „Leistungen“ werden online in einen „Radelkalender“ eingetragen. Ebenso können natürlich auch „offline“ Kilometer gesammelt werden. Die individuell gefahrenen Kilometer einfach im Projektzeitraum aufnotieren und im Wieslocher Rathaus (STADTRADELN-Box) abgeben. Hierzu ist auch auf dem STADTRADELN - Flyer (1,722 MB) extra eine Seite eingefügt.
Die beliebten Aktionen rund ums STADTRADELN der vergangenen Jahre, werden dieses Jahr, wie im Jahr 2020, leider aus aktuellem Anlass nicht stattfinden können.

Rückblick 2020
In Wiesloch wurde fleißig in die Pedale getreten. Obwohl das Wetter meist eher bescheiden war und man Corona-bedingt keine zusätzlichen Angebote, wie das beliebte Sommernachtsradeln, die Stände auf dem Wochenmarkt, sonstige Radtouren oder Aktionstage anbieten konnte, wurde das STADTRADELN sehr erfolgreich umgesetzt. Im Rhein-Neckar-Kreis weiten Vergleich, 45 Kommunen waren dabei, hat Wiesloch den dritten Platz unter allen teilnehmenden Kommunen belegt. 56.460 beachtliche Kilometer haben alle Radlerinnen und Radler gemeinsam „erfahren“. 255 Radelnde, davon 11 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten so insgesamt die 56.460 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei rund 8 t CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Die Leistung der 24 Wieslocher Teams war hervorragend:
Auf Platz eins landete wieder der „Radsportclub RSC Wiesloch“ mit 10.228 Kilometern (9. Platz im Gesamtergebnis des gesamten Rhein-Neckar-Kreises). „Prima-Klima-in-Frauenweiler“, ein äußerst aktives Teams aus dem Stadtteil, belegte hauchdünn dahinter Platz zwei mit 10124 erradelten Kilometern (Platz 10 in der Gesamtwertung des gesamten Rhein-Neckar-Kreises). Sehr beachtlich die Leistung des auf Platz drei platzierten Teams: erradelte doch die Klasse 6b des Wieslocher Ottheinrich-Gymnasiums mit 4901 Kilometern diesen tollen Platz. Aber auch die anderen Teams wie „Altagsradeln mit dem ADFC“ (4051 km), „OHG Abi 99“ (3305 km), „Bergmeiers Radelstadel“ (3266 km) und die anderen Teams setzten den Radgedanken super um.  

Alle Infos zur Registrierung, zum Online-Radelkalender, den Ergebnisse des Jahres 2020 und vieles mehr unter www.stadtradeln.de/wiesloch

Wieslocher Tourenvorschläge:

Veranstaltungshinweis:

Online-Vortrag und Diskussion am 23. Juni 18:00
Um die aktuellen Entwicklungen der Radverkehrsplanung in Wiesloch und im Rhein-Neckar-Kreis geht es bei einer online-Veranstaltung im Rahmen des STADTRADELNS 2021. Die move-Radgruppe hat zu dieser Veranstaltung  Patrick Fierhauser (Leiter der Stabsstelle Mobilität und Luftreinhaltung des Rhein Neckar Kreises) zu einem Impulsreferat eingeladen.
Obwohl er eine der umweltfreundlichsten Mobilitätsformen ist, wurde der Radverkehr bei Planungen lange vernachlässigt. Das ändert sich gerade: derzeit gibt es viele Vorhaben, die für mehr Sicherheit und ein besseres Vorankommen im Radverkehr sorgen sollen. Herr Fierhauser wird  berichten, wie der Rhein-Neckar-Kreis in den nächsten Jahren die Infrastruktur für Radelnde verbessern will.
Und auch in Wiesloch sollen Radwegeverbindungen jetzt systematisch ausgebaut werden: die Mobilitätsmanagerin des Zweckverbandes Wiesloch-Walldorf, Stefanie Ihrig, wird kurz den aktuellen Sachstand zum Wieslocher Radverkehrskonzept vorstellen. Danach wird es Zeit zu Anregungen und Diskussionen geben. Die gesamte Veranstaltung ist auf die Dauer von etwa 1,5 Stunden angelegt, sie findet online per Videoplattform Zoom statt.
 
Wir laden alle, die sich für die Fortschritte beim Radverkehr in Wiesloch interessieren, zur Teilnahme und Diskussion ein, eine Anmeldung  vorab per Mail ist dazu erforderlich. Nach der Anmeldung unter presse@wiesloch.de werden dann die Einwahldaten mit  Link per Mail übermittelt. 

Linkstipps rund ums Radfahren:

  • Aktuell läuft im Rahmen des Radverkehrskonzepts eine Umfrage der Stadtverwaltung zum Thema Radverkehr.
    Unter www.wiesloch.varplus.de werden Fragen zur Fahrhäufigkeit, zum Fahrradklima, den Start- und Zielpunkten des Radverkehrs und der Zufriedenheit mit der Radverkehrsinfrastruktur in Wiesloch abgefragt. Der Fragebogen steht für die Antworten und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger bis 12.08.2021 offen. Wer keine Möglichkeit zur Online- Beantwortung hat, kann den Fragebogen in gedruckter Form an der Zentrale des Rathauses, zu den Öffnungszeiten, abholen und dort auch wieder abgeben.
  • Sichere Fahrradabstellmöglichkeiten
    Seite Mobilität, mit Infos zu den Mietmöglichkeiten sicherer Fahrradabstellplätze in der Innenstadt und am Bahnhof. 
  • Radtour entlang der Leimbachroute
    Leimbachroute: Die 46 km lange Strecke in der Rhein-Neckar-Region beginnt am Bahnhof Sinsheim-Hoffenheim und führt abseits verkehrsreicher Straßen über die Städte Wiesloch, Leimen und Schwetzingen an den Rhein. Die leichte und gut ausgeschilderte Route führt durch idyllische Kraichgaudörfer, urbane Siedlungsbereiche in der Ebene und ursprüngliche Rheinauen. Begleiten Sie den Leimbach von der Quelle bis zur Mündung auf einer Entdeckungsreise durch die alte Kurpfalz und die neue Metropolregion Rhein-Neckar. Die Leimbachroute ist ein Projekt des Nachbarschaftsverbands Heidelberg-Mannheim gemeinsam mit den Städten und Gemeinden am Leimbach.
  • Radstrecken und Rundtouren im Rhein-Neckar-Kreis
    deinefreizeit.com - entdecke den Rhein-Neckar-Kreis mit dem Fahrrad.