Diese Seite vorlesen:

Mo, 04.09.2017 - So, 29.10.2017 11:00-19:00

Winzerrast am Winzerkeller Wiesloch

Veranstalter

Winzerkeller Wiesloch
Bögnerweg
69168 Wiesloch

Veranstaltungsort

Winzerkeller Wiesloch
Bögnerweg
69168 Wiesloch

Beschreibung


04.09.-29.10.


- tgl.11-19 Uhr


Mo, 11.09.2017 - Do, 30.11.2017

Kunst im BÜTZ: Stadtlandschaften - schwarz, weit, metaphorisch

Veranstalter

Bürgertreff am Adenauerplatz

Veranstaltungsort


Kurzbeschreibung

Bis Ende November stellt Friedrich E. Becht zum zweiten Mal im Bürgertreff am Adenauerplatz aus. Vielen ist er bekannt für seine stimmungsvollen Fotografien aus dem Kraichgau, dieses Mal sind urbane Landschaften in Tokyo, Yokohama, Shanghai und anderen Metropolen seine Fotomotive.

  


Beschreibung

Skycraper und seltsam leblose Bauwerke stellt er in seinen neuen Bildern bewusst kontrapunktisch dem heimatlichen Genre seiner letzten Ausstellungen gegenüber. Zu sehen sind keine gehetzten oder an den sozialen Rand gedrängte Menschen, keine heruntergekommenen Stadtviertel und weit und breit auch kein zur Schau stellen von exotischen oder flippigen Lebensweisen. Was Friedrich E. Becht hervorheben möchte, ist das Konträre im Urbanen, das ganz besonders in Mega-Metropolen gegenwärtig scheint aber auch bei uns in der Region zu finden ist. Es ist das Zwiespältige was er sucht, genau dort, wo sich Protziges, Naives, Klassisches, Erhabenes, Ästhetisches und Faszinierendes aber noch mehr Belangloses, Beliebiges und Sinnentleertes trifft. Dort wo Kunst und Kitsch seltsame Symbiosen eingehen.

  

„Ich hatte Glück, in einer Zeit in der japanischen Mega-Metropole Tokyo zu sein, die mir einen besonderen Blick ermöglichte. In einer Zeit in der diese Großstadt befremdlich ruhig wird – um den Jahreswechsel. Die Menschen genießen es zuhause zu sein. Und die Fassaden gigantischer Skycraper, ansonsten überquellend vor Licht, sind kaum beleuchtet. Selbst die U-Bahnen verkehren nach eingeschränktem Fahrplan. Nur der Flugverkehr ist wie immer, ungebrochen heftig. In dieser Zeit lohnt der Blick, zwischen kalten Betongebäuden hinauf zum Himmel. Dort ist Überraschendes zu sehen: Einzelne, schnell dahin ziehende Wolken, tiefblauer Himmel, tiefstehendes Sonnenlicht und Flugmaschinen aller Art ergeben vor trist, dunkler Architektur ein surreales Bild. Eine Szenerie fast wie in Spiderman-Comics.“ Friedrich E. Becht.  

Die Werke  können während der Öffnungszeiten besichtigt werden.

Diese sind montags von 14.30 bis 17.30 Uhr, freitags von 9.30 bis 13.00 Uhr, sowie zu allen anderen Veranstaltungen im BÜTZ. Am Abend kann die Ausstellung jeweils am Dienstag, dem 19. September, am 17. Oktober und am 7. und 22. November jeweils von 18.30 bis 21.00 Uhr besucht werden. Der Bürgertreff befindet sich in der Schloßstraße 1 in Wiesloch.


Fr, 29.09.2017 - Di, 31.10.2017

Ausstellung „tierisch menschlich“

Veranstaltungsort

Rathaus Wiesloch Foyer
Marktstraße 13
69168 Wiesloch

Kurzbeschreibung

 

vom 29.09. bis 31.10.2017, Vernissage am 29.09.2017 um 19.00 Uhr


Beschreibung

Der Bildhauer Michael Stadter zeigt im Rathaus Wiesloch vom 29.09. bis 31.10.2017 die Ausstellung „ tierisch menschlich“

Michael Stadter war im Erstberuf Schreinermeister. Heute arbeitet er an der Tom-Mutters-Schule in Wiesloch als technischer Lehrer für Sonderschulen mit behinderten Menschen. Die freie künstlerische Arbeit nimmt inzwischen immer größeren Raum in seinem Leben ein. Das erlernte Handwerk, unverkennbar in seinen Skulpturen, gibt ihm die Grundausstattung. Die Erfahrung mit den verschiedensten Materialien, deren Verarbeitung, die Entwürfe und das perspektivische Zeichnen beherrscht er fraglos perfekt. Aber Verharren in der Perfektion  - so sagt er zu Recht – ist der Tod des Künstlers, des kreativen Schaffens. Und es ist ihm auf wunderbare Weise gelungen, sich als Künstler davon zu lösen. Die Ausstellung „ tierisch menschlich“ beschäftigt sich mit den Gemeinsamkeiten von Mensch und Tier. Michael Stadter zeigt mit seinen Skulpturen Szenen in denen Verhaltensmuster von Mensch und Tier sich annähern oder gar gleichen. Mit viel Ironie stellen sich Stadters Skulpturen  diesem Thema. Die Betrachter(innen) sind herzlich eingeladen, diese Szenen im Foyer des Rathauses zu betrachten und zu erleben.


Mo, 02.10.2017 - Di, 31.10.2017

Ausstellung im Rathaus

Veranstalter

Stadt Wiesloch
Marktstraße 13
69168 Wiesloch
Telefon: (06222) 841
Fax: (06222) 84377

Veranstaltungsort

Rathaus Wiesloch Foyer
Marktstraße 13
69168 Wiesloch

Kurzbeschreibung

zu den regulären Öffnungszeiten des Rathauses, Michael Stadter: Holzsägearbeiten


So, 15.10.2017 16:30

Konzert mit Peter Schumann und Solisten

Veranstalter

Katholische Pfarrgemeinde St. Augustinus Wiesloch
Friedrichstr. 8
69168
Telefon: (06222) 92900

Veranstaltungsort

Katholische Kirche St. Laurentius
Am Adenauerplatz

So, 15.10.2017 18:00

Werkschau des Künstlers "Woytek"

Homepage www.woytek.de

Veranstaltungsort

Katholische Kirche Heilig Dreifaltigkeit
Herderstr. 2
69168 Wiesloch

Beschreibung

Woytek, ein polnischer Bildhauer, der über 10 Jahre Mitbürger Wieslochs war, hat in eineinhalbjähriger Arbeit eine überlebensgroße Papstskulptur aus Bronze geschaffen. Mit einer Werkschau um diese Skulptur war er im vergangenen Jahr in Rom und in Köln; für kommendes Jahr hat er eine Einladung nach München.

In Verbundenheit mit seiner Stadt Wiesloch, in der er noch viele Freunde hat, wird er am 14. und 15 Oktober in der Dreifaltigkeitskirche ebenfalls seine Werke präsentieren. Dies erfolgt in Form einer Performance mit literarischen Lesungen (Rudolf Guckelsberger, Sprecher und Moderator beim SWR und Sprecher in vielen Hörbüchern) und musikalischen Beiträgen (u.a. ein eigens hierfür geschriebenes Orchesterwerk, vertont von dem Walldorfer Komponisten Dr. Timo Youko Herrmann).

Veranstaltungbeginn:

Samstag, 14. Oktober 2017 um 19.30 Uhr

Sonntag, 15. Oktober 2017 um 18.00 Uhr.


So, 15.10.2017 18:00

Präsentaion Werkschau Woytek

Homepage www.woytek.de

Veranstaltungsort

Katholische Kirche Heilig Dreifaltigkeit
Herderstr. 2
69168 Wiesloch

Beschreibung

Woytek, ein polnischer Bildhauer, der über 10 Jahre Mitbürger unserer Stadt war, hat in eineinhalbjähriger Arbeit eine überlebensgroße Papstskulptur aus Bronze geschaffen. Mit einer Werkschau um diese Skulptur war er im vergangenen Jahr in Rom und in Köln; für kommendes Jahr hat er eine Einladung nach München.


In Verbundenheit mit seiner Stadt Wiesloch, in der er noch viele Freunde hat, wird er am 14. und 15 Oktober in der Dreifaltigkeitskirche ebenfalls seine Werke präsentieren. Dies erfolgt in Form einer Performance mit literarischen Lesungen (Rudolf Guckelsberger, Sprecher und Moderator beim SWR und Sprecher in vielen Hörbüchern) und musikalischen Beiträgen (u.a. ein eigens hierfür geschriebenes Orchesterwerk, vertont von dem Walldorfer Komponisten Dr. Timo Youko Herrmann).


Veranstaltungbeginn:
Samstag, 14. Oktober 2017 um 19.30 Uhr

Sonntag, 15. Oktober 2017 um 18.00 Uhr.


Näheres kann der beigefügten Homepage von Woytek und der Pressemappe entnommen werden.