Sie sind hier: Home / Rathaus / Wahlen
Diese Seite vorlesen:

Wahlen 

Bundestagswahl

Am 24. September 2017 findet die Bundestagswahl statt.
Allgemeines Hinweisblatt der Stadtverwaltung Wiesloch (89,5 KB)

Wahlergebnisse

Nach erfolgter Auszählung in Wiesloch finden Sie hier die Wahlergebnisse:

WER-App
Mit der WER-App, dem WahlErgebnis-Report von KDRS, können Bürger auf aktuelle Wahlergebnisse mobil zugreifen. Nach Start der App und Eingabe der Postleitzahl oder des Ortes werden alle verfügbaren Wahlen aufgelistet, wobei man zwischen Gemeinde- und Landkreisergebnissen wählen kann. 
Die App zeigt an, was wirklich entscheidend ist: welcher Bewerber wurde gewählt, wer ist Ersatzbewerber und wie viele Stimmen hat eine Partei in einer Gemeinde oder einem Landkreis erhalten.
Die KDRS WER-App wird über die App-Stores von Apple und Google kostenlos bereitgestellt.

Links zu den App-Stores:
Android-Version
Apple-Version

Wahlbekanntmachung

Wahlbekanntmachung (624,3 KB)


Bundestagswahl und Verkaufsoffener Sonntag

In diesem Jahr fällt die Bundestagswahl am 24. 09.2017 auf den Wieslocher Herbstmarkt mit seinem traditionellen Verkaufsoffenen Sonntag.

Aus diesem Grund hat die Stadt Wiesloch im Vorfeld einige Hinweise an die Wählerinnen und Wähler, die in den drei Wahllokalen in der Innenstadt (Rathaus, Palatin, Sparkasse) ihre Stimmen abgeben:

Auf Grund des Herbstmarktes sind Umleitungen und Straßensperrungen im Innenstadtbereich vorgesehen. Wählerinnen und Wähler des Wahllokals Sparkasse können das Wahllokal über die Hauptstraße/ Kegelbahnweg anfahren, eine entsprechende Beschilderung zum Parkplatz der Sparkasse ist angebracht. Hier gibt es die Möglichkeit kurzfristig für den Wahlgang zu parken.

Die Parkgarage im Rathaus ist über die Ringstraße aus Richtung der Heidelberger Straße/ Messplatzstraße, anfahrbar. Für Schwerbehinderte mit blauem Parkausweis sind entsprechende Parkplätze reserviert. In der Tiefgarage kann der Fahrstuhl des Rathauses genutzt werden.

Ebenfalls ist die Zufahrt zur Parkgarage des Palatin möglich. Wählerinnen und Wähler, die hier parken und nach dem Wahlgang den „blauen Parkausweis“ in einem der drei Wahllokale vorlegen, erhalten ein kostenloses Ausfahrticket.

Zusätzliche Parkmöglichkeiten in der Innenstadt befinden sich in der Adenauer-Tiefgarage, Hesselgasse, Parkstraße, Zur Tuchbleiche.


Repräsentative Wahlstatistik

Repräsentative Wahlstatistik bei der Bundestagswahl 2017 in den Wahlbezirken 002-02 und 002-04 in der Grund- und Hauptschule Baiertal sowie im Wahlbezirk 004-02 in der Grundschule Frauenweiler

Bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 sollen repräsentative Sonderauszählungen über die Wahlbeteiligung und Stimmabgabe nach Geschlecht und Altersgruppen der Wahlberechtigten erstellt werden. Sie sollen Aufschluss über das Wahlverhalten verschiedener Alters- und Bevölkerungsgruppen geben. Rechtsgrundlage hierfür ist das Wahlstatistikgesetz. In den Wahlbezirken 002-02, 002-04 und 004-02 sollen solche repräsentative Sonderauszählungen durchgeführt werden. Die Auswahl dieser Wahlbezirke erfolgte durch den Bundeswahlleiter in Zusammenarbeit mit den Landeswahlleitern und den Statistischen Landesämtern durch eine mathematische Zufallsstichprobe. Der für diese besondere Auswertung verwendete Stimmzettel enthält lediglich einen Unterscheidungsaufdruck nach Geschlecht und sechs Altersgruppen. Wie bei jedem Stimmzettel sind keine personenbezogenen Daten wie Name, Anschrift oder Geburtsdatum enthalten. Wahlgeheimnis und Datenschutz sind somit gewährleistet. Zur Ermittlung der Wahlbeteiligung werden die Wahlberechtigten und Wählerinnen und Wähler aus dem Wählerverzeichnis ausschließlich nach Geschlecht und zehn Altersgruppen ausgewertet. Die Daten aus der repräsentativen Wahlstatistik werden von den Statistischen Landesämtern und vom Statistischen Bundesamt ausgewertet. Die Ergebnisse früherer Bundestagswahlen stehen im Internetangebot des Bundeswahlleiters kostenlos als Download zur Verfügung (www.bundeswahlleiter.de)


Schablonen für sehbehinderte und blinde Menschen

Zur Wahl des 19. Deutschen Bundestages am 24. September 2017 sind alle Wahlberechtigte zur Stimmabgabe aufgerufen. Wie kann die Stimme unabhängig von fremder Hilfe abgegeben werden, wenn man wegen schlechten Sehens die Wahlunterlagen selbst nicht lesen kann?

Zur gleichberechtigten Teilnahme an der Bundestagswahl bieten die Blinden- und Sehbehindertenverbände kostenlos die Zusendung von sogenannten Stimmzettelschablonen an. Die Stimmzettel werden in die Schablonen gelegt. Die Felder für die „Kreuzchen“ sind in der Schablone ausgespart. Auf der Schablone sind in großer tastbarer Schrift Erläuterungen angebracht. Zusammen mit der Schablone wird - ebenfalls kostenlos - eine Audio-CD ausgeliefert. Die CD kann mit handelsüblichen CD-Playern abgespielt werden. Auf dieser CD wird die Benutzung der Schablone erklärt. Außerdem wird der Inhalt des Stimmzettels vollständig aufgesprochen.

Sind Sie selbst stark seheingeschränkt? Kennen Sie Personen, die sich für dieses Angebot interessieren? Dann fordern Sie die Schablone und eine Audio-CD mit der Aufsprache des Inhalts des amtlichen Stimmzettels kostenlos bei den Blinden- und Sehbehindertenverbänden an unter Telefon: 0761 36122.


Barrierefreiheit: Alle Wahllokale sind rollstuhlgerecht

Das Wahlamt der Stadt Wiesloch weist darauf hin, dass alle Wahlräume „rollstuhlgerecht“ sind. Eine komplette „Barrierefreiheit“ der Wahlräume,
unter anderem für sehbehinderte und blinde Menschen, liegt jedoch nicht vor.
 
Nähere Auskünfte über die Art der „Barrierefreiheit“ der Wahlräume erhält man im Wahlamt der Stadt Wiesloch.


Wahlbenachrichtigungen wurden verschickt

Mit dem Versand der Wahlbenachrichtigungen wurde begonnen.
Das Wahlamt der Stadt Wiesloch weist darauf hin, dass mit dem Versand der Wahlbenachrichtigungen begonnen wurde und diese bis spätestens zum 03.09.2017 zugestellt werden. Wer bis zum 03.09.2017 keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, obwohl eine Wahlberechtigung vorliegt, sollte sich schnellstmöglich mit dem Bürgerbüro unter der Telefonnummer 06222/84-444 in Verbindung setzen oder eine E-Mail an buergerbuero@wiesloch.de senden.


Briefwahl beantragen

Zur Bundestagswahl am 24.09.2017 können die wahlberechtigten Einwohner/innen der Stadt Wiesloch Wahlscheine mit Briefwahlunterlagen beantragen. Bitte wenden Sie sich hierfür an das Bürgerbüro der Stadt Wiesloch unter Telefon 06222/84-444 oder E-Mail buergerbuero@wiesloch.de


Bekanntmachung Wählerverzeichnis

Bekanntmachung der Gemeindebehörde über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis und die Erteilung von Wahlscheinen für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017.

Bekanntmachungstext (617,3 KB)


Informationen zum Wahlrecht

Am 24.09.2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt.

Wahlberechtigt ist,
  1. wer Deutscher im Sinne des Artikel 116 Absatz 1 des Grundgesetzes ist und am Wahltag
  2. das 18. Lebensjahr vollendet hat,
  3. nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist, und
  4. seit mindestens drei Monaten, also seit dem 24.06.2017 in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehat oder sich sonst gewöhnlich aufhält. Unter bestimmten Voraussetzungen sind auch Deutsche wahlberechtigt, die im Ausland leben (sogenannte "Auslandsdeutsche").
Ausgeschlossen vom Wahlrecht ist,
  1. wer infolge Richterspruchs das Wahlrecht nicht besitzt,
  2. derjenige, für den zur Besorgung aller seiner Angelegenheiten ein Betreuer nicht nur durch einstweilige Anordnung bestellt ist; dies gilt auch, wenn der Aufgabenkreis des Betreuers die in § 1896 Absatz 4 und § 1905 des Bürgerlichen Gesetzbuches bezeichneten Angelegenheiten (Fernmeldeverkehr, Post, Sterilisation) nicht erfasst.
  3. wer sich auf Grund einer Anordnung nach § 63 in Verbindung mit § 20 des Strafgesetzbuches in einem psychiatrischen Krankenhaus befindet.

Wählen kann nur,
wer in das Wählerverzeichnis einer Gemeinde/Stadt eingetragen ist oder einen Wahlschein hat. Von Amts wegen werden alle Wahlberechtigten in das Wählerverzeichnis der Gemeinde/Stadt eingetragen, in der sie am 13.08.2017 bei der Meldebehörde gemeldet sind.

Die Gemeinden/Städte machen spätestens am 31.08.2017 öffentlich bekannt, wo und während welcher allgemeinen Öffnungszeiten an den Tagen vom 4. bis 8. September 2017 die Wählerverzeichnisse für Wahlberechtigte zur Einsicht bereitgehalten werden. In dieser Bekanntmachung sind auch Hinweise darüber enthalten, wo, während welcher Zeit und unter welchen Voraussetzungen Wahlscheine beantragt werden können und wie durch Briefwahl gewählt wird.

Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten spätestens bis zum 3. September 2017 eine Wahlbenachrichtigung. Wer bis dahin keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, sollte im eigenen Interesse nachprüfen, ob er im Wählerverzeichnis eingetragen ist oder beim Wahlamt nachfragen.


Linktipps zur Bundestagswahl

Kontakt:
Stadt Wiesloch, Bürgerbüro, Marktstraße 13, 69168 Wiesloch
Tel. 06222/84-444, Fax: 06222/84-470, buergerbuero@wiesloch.de

Weitere Wahltermine

  • Die nächsten Kommunalwahlen finden 2019 statt.

Link-Tipps

"Alte" Wahlergebnisse in Wiesloch

Landtagswahl 2016

Am 13. März 2016 fand die Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg statt.
Vorläufige Wahlergebnisse in Wiesloch:
Weitere Wahlergebnisse:

Oberbürgermeisterwahlen, 2015

Am 4. Oktober wählten die Wieslocher Bürgerinnen und Bürger Herrn Dirk Elkemann zum neuen Oberbürgermeister der Stadt Wiesloch. Er erhielt 54,47 % der Stimmen. Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr erhielt 45,44 % der Stimmen. 19.892 Bürgerinnen und Bürger waren wahlberechtigt, die Wahlbeteiligung lag bei 45,88 %. Herr Elkemann wird am 01.01.2016 sein Amt antreten. Die Verabschiedung des amtierenden Oberbürgermeisters Franz Schaidhammer und die offizielle Amtseinführung von Dirk Elkemann findet im Rahmen des Neujahrsempfangs am 10. Januar 2016 statt.


Kommunal- und Europawahlen, 2014

Bundestagswahl, 2013

Ein Wieslocher im Bundestag
Die Stadtverwaltung gratuliert dem amtierenden Stadtrat Prof. Dr. Lars Castellucci zur Wahl in den Deutschen Bundestag.

Weitere Informationen


Volksabstimmung S 21

Volksabstimmung S 21-Kündigungsgesetz, 2011


Landtagswahl 2011

Kommunal- und Europawahl 2009

Bundestagswahl 2009

Oberbürgermeisterwahl, 2008


Kontakt

Diana Fessler, Wahlamt, Fachbereich 3
Rathaus, Zimmer 212 a, Erdgeschoss
Telefon: 06222 84-362, Telefax: 06222 84-470
E-Mail: diana.fessler@wiesloch.de